Aktuelles aus der Kantorei

Jahresprogramm 2020

Programm 2020 korrigiert.pdf
PDF-Dokument [751.3 KB]

Feierliche Eröffnung der BachZeit 2020

„Ich hatte viel Bekümmernis"- BachZeit 2020

 

Die Coronakrise hat uns alle sehr betroffen – und es wäre nicht Bach, hätte er sich nicht auch musikalisch mit Sorgen und Betroffenheit auseinandergesetzt – und mit der Befreiung daraus. Die heurige BachZeit vom 9.-16.8.2020  soll dem Licht nach dem Leid gewidmet sein. Das feierliche Eröffnungskonzert am Sonntag, 9. August 2020, 
20 Uhr
stellt deshalb die wunderbare Kantate „Ich hatte viel Bekümmernis“, BWV 21, deren gefühlvolle Intensität vom Leiden zum Trost in Bachs Werk eine besondere Stellung hat, in den Mittelpunkt. Für die erleichterte Befreiung mag das fünfte Brandenburgische Konzert BWV 1050 stehen, für das wir mit Brigitte Engelhard (Cembalo) und Vita Benko (Flöte) hervorragende Solistinnen gewinnen konnten. Die Kantorei Mondsee  und das Consortium Lunaelacense  unter der Leitung von Gottfried Holzer-Graf freuen sich, wenn Sie uns zuhören kommen. Karten im Vorverkauf können Sie im Klosterladen oder in der Trafik Schwaighofer erwerben.

Meine halbe Stunde mit Bach

 

Auch heuer haben Sie wieder Gelegenheit allabendlich vom 10.-16. August 2020 um 20h eine halbe Stunde in der Basilika zu verweilen und engagierten Interpretinnen beim Bach Spielen zuzuhören, begleitet von Meditationstexten und mit Zeit für eigenes Innehalten. Orgel, Flöte, Violine, Cello, Gesang erwarten Sie im Wechsel mit Johann Sebastian Bachs intensiver Musik. Der Eintritt ist frei, ihre freiwilligen Spenden kommen den KünstlerInnen zugute, die auf eine Gage verzichten.

Glöckeln 2020

Herzlichen Dank für die freundliche Aufnahme in Ihren Häusern und die finanzielle Unterstützung unserer Arbeit.

Neuer Ehrenringträger in der Pfarrgemeinschaft Mondsee

Am Pfingstsonntag 2019 erhielt Univ. Prof. Mag. Gottfried Holzer-Graf den Ehrenring in Silber für ganz besondere Verdienste um die Pfarrgemeinschaft St. Michael Mondsee.

Pfarrer Dr. Ernst Wageneder überreichte den Ring und dankte herzlich für die vielen großartigen musikalischen Gestaltungen der Festgottesdienste, für die unzähligen Proben, für die wunderbaren Konzerte und für den häufigen ehrenamtlichen Einsatz in der Pfarrgemeinschaft.